Musikalische Biografie

Das Wichtigste in Kürze:

Musik hat mich in meinem Leben immer begleitet. Angefangen mit Blockflöte, besuchte ich während neun Jahren Klavierunterricht. Während dieser Zeit kam ich auch ein erstes Mal mit Blasinstrumenten in Kontakt. Trompete, Posaune, Tenorhorn und Waldhorn waren meine Favoriten. Aus beruflichen Gründen wurde mir der Eintritt ins Spiel der Schweizer Armee trotz bestandener Trompeterprüfung verwehrt. Später wurde mir die Tätigkeit im Spiel ermöglicht. Mein Sackgeld habe ich in jungen Jahren als Tanzmusiker aufgebessert. In verschiedenen Vereinen habe ich als Musikant mitgemacht, bis ich 1992 die Ausbildung zum Dirigenten in Angriff nahm. Seither hat mich dieser Virus nicht mehr losgelassen.

Praxis als Dirigent:

Musik aus Leidenschaft
Martin Meier

Musikalische Weiterbildungen:

Zusätzliche musikalische Tätigkeiten:

Musikalische Veröffentlichungen:

Laufend , im Durchschnitt mind. eine  Weiterbildungssequenz jährlich   Besuch von Seminaren, Tagungen, Weiterbildungen,  Kongressen und Meisterkursen des  eidg.  Dirigentenverbandes , der kantonale Verbände   und des  Dirigenten - Weltverbandes WASBE   November 2016 bis Juni 2018   Weiterbildung zum internationalen Juror an der  Bu n desakademie Trossingen    Januar  2000  –   Dezember  2006   Privatunterricht bei Thomas Ludescher, Leiter  Blasorchesterdirektion am Konservatori um Feldkirch   August  1994  –   Oktober  1997   Nebenberufliches Studium  Blasorchesterdirektion   an der  Musikakademie in Zürich, Abschlussnote 4,9 (Prädikat gut)   1990  –   1993   Grundausbildung als Dirigent, Absolvieren aller drei  Dirigentenkurse des SBV, Kursleiter: Raimund Alig, Chur März 2016 bis März 2017   Interimistischer Präsident das Appenzeller  Blasmusikverbandes ABV  (befristet bis März 2017)   Seit 2015   Juror an Musikfesten im In -   und Ausland   Seit 2010   Referent für Führungs   und Persönlichkeitsbildung von  Dirigenten in verschiedenen Kantonal -   und Landesverbänden.   2005  –   2020   Vorstandsmitglied und Vizepräsident des Ap penzeller  Musikverbandes (ABV), Ressort  Mitglieder/ Vereine,    Aus -   und Weiterbildung, Musikkommission“ (Präsident der  Musikkommission) ,   Rücktritt per 2020.   2000  –   2007   Vizedirigent und Mitglied der Musikkommission der  Harmoniemusik Vaduz (Höchstklasse/1.  Stärkeklasse), Leiten  von Register -   und Gesamtproben sowie Auftritten bei  Abwesenheit des Chefdirigenten   1998  –   2007   Ständige Aushilfe (Zuzüger) als Waldhornist in der  Harmoniemusik Vaduz (Höchstklasse/1. Stärkeklasse)   1997  –   2006   Aufnahmeleiter für CD - Produktionen von Blasmusiken für das  Tonstudio K in Grub AR   1995  –   2005   Leiten von Bläserkursen aller Stufen für Kantonale Verbände   1992  –   2000   Registerlehrer und Lagerleiter der Musikwoche für  Jugendliche des Graubündner Kantonalen   Musikverbandes 1997   Tarantella von Gioacchino Rossini, Instrumentation für  grosses Blasorchester, mit 5,2 benotet; Diplomarbeit  Instrumentieren   im Rahmen des Studiums an der  Musikakademie Zürich   1994   Marsch der  Hoffnung (Strassenmarsch für Brassband), Erlös  ging zu Gunsten der Krebshilfe Schweiz   1993   Fantasie über ein Kinderlied für Brassband, Diplomarbeit  Oberstufen - Dirigentenkurs ;   mit Note 6.0 abgeschlossen Seit August 2017 bis  März 2020 Harmoniemusik Schaan (Fürstentum Liechtenstein) Harmonie, 2. Stärkeklasse (ca .  45   Mitglieder) April 2008 bis Dezember 2016 Musikgesellschaft Thal SG,    Harmonie ,  2./3. Stärkeklasse (ca. 50 Mitglieder) Harmoniemusik Teufen AR ,    3./4. Stärkeklasse (ca. 20 Mitglieder) Februar bis April 2006 Musikgesellschaft Sulgen, Harmonie,   2. Stärkeklasse (ca. 40 Mitglieder) August 1996 bis Juni 2005 Musikgesellschaft Union Chur, Harmonie,    2./3. Stärkeklasse (ca. 50 Mitglieder) August 1997 bis Juni 1998 Musikgesellschaft Felsberg, Brass Band,   2. Stärkeklasse (ca. 30   Mitglieder) August 1992 bis Dezember 1995 Blasmusik der Rhätischen Bahn AG, Chur   (K leinformation, ca. 20 Mitglieder)   Gründungsmitglied und erster Dirigent der Musik meines  damaligen Arbeitgebers Juni 1991 bis Dezember 1996 Musikgesellschaft Trimmis, Blechbesetzung,    3. Stärkeklasse (ca. 35 Mitglieder) Musikkapelle «Cäcilia», Eriskirch (Baden Württemberg)
Seit September 2020

Musikalische

Biografie

Das Wichtigste in Kürze:

Musik hat mich in meinem Leben immer begleitet. Angefangen mit Blockflöte, besuchte ich während neun Jahren Klavierunterricht. Während dieser Zeit kam ich auch ein erstes Mal mit Blasinstrumenten in Kontakt. Trompete, Posaune, Tenorhorn und Waldhorn waren meine Favoriten. Aus beruflichen Gründen wurde mir der Eintritt ins Spiel der Schweizer Armee trotz bestandener Trompeterprüfung verwehrt. Später wurde mir die Tätigkeit im Spiel ermöglicht. Mein Sackgeld habe ich in jungen Jahren als Tanzmusiker aufgebessert. In verschiedenen Vereinen habe ich als Musikant mitgemacht, bis ich 1992 die Ausbildung zum Dirigenten in Angriff nahm. Seither hat mich dieser Virus nicht mehr losgelassen.

Praxis als Dirigent:

Musikalische Weiterbildungen:

Zusätzliche musikalische Tätigkeiten:

Musikalische Veröffentlichungen:

Martin
Meier
Musik aus Leidenschaft
NAVIGATION
1997   Tarantella von Gioacchino Rossini, Instrumentation für  grosses Blasorchester, mit 5,2 benotet; Diplomarbeit  „Instrumentieren“ im Rahmen des Studiums an der  Musikakademie Zürich   1994   Marsch der  Hoffnung (Strassenmarsch für Brassband), Erlös  ging zu Gunsten der Krebshilfe Schweiz   1993   Fantasie über ein Kinderlied für Brassband, Diplomarbeit  Oberstufen - Dirigentenkurs ;   mit Note 6.0 abgeschlossen Laufend , im Durchschnitt mind. eine  Weiterbildungssequenz jährlich   Besuch von Seminaren, Tagungen, Weiterbildungen,  Kongressen und Meisterkursen des  eidg.  Dirigentenverbandes , der kantonale Verbände   und des  Dirigenten - Weltverbandes WASBE   November 2016 bis Juni 2018   Weiterbildung zum internationalen Juror an der  Bu n desakademie Trossingen    Januar  2000  –   Dezember  2006   Privatunterricht bei Thomas Ludescher, Leiter  Blasorchesterdirektion am Konservatori um Feldkirch   August  1994  –   Oktober  1997   Nebenberufliches Studium  Blasorchesterdirektion   an der  Musikakademie in Zürich, Abschlussnote 4,9 (Prädikat gut)   1990  –   1993   Grundausbildung als Dirigent, Absolvieren aller drei  Dirigentenkurse des SBV, Kursleiter: Raimund Alig, Chur März 2016 bis März 2017   Interimistischer Präsident das Appenzeller  Blasmusikverbandes ABV  (befristet bis März 2017)   Seit 2015   Juror an Musikfesten im In -   und Ausland   Seit 2010   Referent für Führungs   und Persönlichkeitsbildung von  Dirigenten in verschiedenen Kantonal -   und Landesverbänden.   2005  –   2020   Vorstandsmitglied und Vizepräsident des Ap penzeller  Musikverbandes (ABV), Ressort  Mitglieder/ Vereine,    Aus -   und Weiterbildung, Musikkommission“ (Präsident der  Musikkommission) ,   Rücktritt per 2020.   2000  –   2007   Vizedirigent und Mitglied der Musikkommission der  Harmoniemusik Vaduz (Höchstklasse/1.  Stärkeklasse), Leiten  von Register -   und Gesamtproben sowie Auftritten bei  Abwesenheit des Chefdirigenten   1998  –   2007   Ständige Aushilfe (Zuzüger) als Waldhornist in der  Harmoniemusik Vaduz (Höchstklasse/1. Stärkeklasse)   1997  –   2006   Aufnahmeleiter für CD - Produktionen von Blasmusiken für das  Tonstudio K in Grub AR   1995  –   2005   Leiten von Bläserkursen aller Stufen für Kantonale Verbände   1992  –   2000   Registerlehrer und Lagerleiter der Musikwoche für  Jugendliche des Graubündner Kantonalen   Musikverbandes Seit August 2017 bis  März 2020   Harmoniemusik Schaan (Fürstentum Liechtenstein)    Harmonie, 2. Stärkeklasse (ca .  45   Mitglieder)   April 2008 bis Dezember 2016   Musikgesellschaft Thal SG,    Harmonie ,  2./3. Stärkeklasse (ca. 50 Mitglieder)   September 2006 bis September 2008   Harmoniemusik Teufen AR ,    3./4. Stärkeklasse (ca. 20 Mitglieder)   Februar bis April 2006   Musikgesellschaft Sulgen, Harmonie,   2. Stärkeklasse (ca. 40 Mitglieder)   August 1996 bis Juni 2005   Musikgesellschaft Union Chur, Harmonie,    2./3. Stärkeklasse (ca. 50 Mitglieder)   August 1997 bis Juni 1998   Musikgesellschaft Felsberg, Brass Band,   2. Stärkeklasse (ca. 30   Mitglieder)   August 1992 bis Dezember 1995   Blasmusik der Rhätischen Bahn AG, Chur   (K leinformation, ca. 20 Mitglieder)   Gründungsmitglied und erster Dirigent der Musik meines  damaligen Arbeitgebers   Juni 1991 bis Dezember 1996   Musikgesellschaft Trimmis, Blechbesetzung,    3. Stärkeklasse (ca. 35 Mitglieder)
Seit September 2020
Musikkapelle «Cäcilia», Eriskirch (Baden Württemberg)